Prof. Erich Hendl (geb. 1944)

 

hendl

Kapellmeister der Militärmusik des Militärkommandos Vorarlberg von 01.05.1979 bis 30.04.1999.

Erich Hendl ist Tiroler, geboren am 18.06. 1944 in Reith bei Seefeld. Als Neunjähriger war er bereits aktives Mitglied seiner Ortskapelle und mit zwölf Jahren Schüler (Klarinette) am Konservatorium Innsbruck. Er erlernte den Beruf eines Gold- und Silberschmieds, widmete sich aber nach abgeschlossener Lehre ausschließlich der Musik. 1964 rückte er zur Militärmusik Tirol ein, wo er als zeitverpflichteter Soldat drei Jahre diente. Anschließend trat er in ein Berufsmusikensemble ein, das in verschiedenen Städten Europas tätig war.

1971 kam er zur Militärmusik Tirol und begann gleichzeitig ein Studium im Hauptfach "Klassisches Saxophon" am Innsbrucker Konservatorium, das er 1978 mit der Staatsprüfung als Jahrgangsbester abschloss. Im Oktober desselben Jahres legte er die Militärkapellmeisterprüfung ab und wurde zunächst zur Militärmusik Oberösterreich und später zur Gardemusik in Wien als Militärkapellmeisteranwärter dienstzugeteilt.

Am 1. Mai 1979 übernahm Hendl als Nachfolger von Eduard Stallfinger die Leitung der Militärmusik des Militärkommandos Vorarlberg. Unter seiner Leitung gab es eine steile Aufwärtsentwicklung, die mit großen internationalen Erfolgen einherging. Konzertreisen in verschiedene Länder Europas und in des Nahen Ostens (Syrien) sind die Referenzen. Als Begründer der "Bregenzer Festspielhaus Konzerte", die ausschließlich als Doppelkonzerte (zwei Orchester im Wettstreit) durchgeführt werden, erwarb er sich wertvolle Verdienste als Kulturschaffender im Dreiländereck.

Hendl legt seinen Schwerpunkt bei der Programmgestaltung auf Originalkompositionen und moderne anspruchsvolle Unterhaltungsmusik. Auch in die Tradition der komponierenden Militärkapellmeister reihte er sich ein. So stammt unter anderem der heute schon legendäre Vorarlberger Traditionsmarsch "Unter'm Montfortbanner" aus seiner Feder.

In der Zeitraum von 1992 bis 1994 leitete Oberst Prof. Erich Hendl die "Original Tiroler Kaiserjägermusik"

Seine kulturellen Leistungen wurden 1999 mit der Verleihung des Titels "Professor" offiziell gewürdigt.

 


Die Biographie entstammen dem Buch „Die österreichische Militärmusik in der II. Republik 1955-2000“

 

   
© Militärmusikfreunde